FAQ – ANTWORTEN AUF FRAGEN

FriendlyAnsweredQuestions  – freundlich beantwortete häufige Fragen

  • Frage: Warum machen Menschen Reiki-Einweihungen?
    Antwort: Es scheint etwas mit MACHT zu tun zu haben.Mit der Macht, die entsteht, wenn man ‚dazugehört‘, wenn man denen angehört, die ‚eingeweiht‘ sind, die ‚das Besondere‘ repräsentieren. Damit, sich der Macht hinzugeben, die da im Äußeren und scheinbar so hilfreich und hilfsbereit selbstlos sich präsentiert. Damit, die eigene Macht nicht anzunehmen, die eigene Heil-Kraft und Göttlichkeit zu verleugnen.
    Das Einweihen scheint auch eine Art Macht an die Meister (also die Einweihenden) zu geben (ansonsten könnte ich mir nicht erklären, warum es so einen Boom gibt, über Internet Billigsteinweihungen anzubieten, bei denen der Einweihende praktisch nichts verdient… aber trotzdem geld verlangt. Früher, als die Einweihung noch 20.000 DM kostete, war der finanzielle Aspekt natürlich noch deutlich überwiegender – die ‚Exklusivität‘ und die ‚Verschwiegenheit‘ allerdings auch.
    Heute kann man für 30€ ein Buch mit Einweihungssymbolen kaufen … oder für 19,90€ per Ferneinweihung in irgendein SpezialRegenbogenReiki eingeweiht werden… gesund ist das nicht.
    Dir Deine eigene Heil-Kraft und die Dir zugängliche göttliche/universelle Liebe bewußt zu machen ist nicht nur kostengünstiger, sondern vor allem auch ’nebenwirkungsfrei‘ und auf Dauer für Deine Seelische Entwicklung zuträglicher.

 

  • Was meint ihr denn mit „Einbauten“?
    Mit „Einbauten“ meinen wir hier alle Änderungen an dem energetischen System Deines Körpers, die von außen oder künstlich einbracht wurden. Der Reiki-Kanal wird in den „Einstimmungen“ eingebracht. Er ist eine Verbindungsstelle zum Energiesystem Deines Meisters / Deiner Reiki-Meisterin.
    Zudem existiert in Deinem Körper-Energiesystem ein „Kanalsystem“, durch das die Reiki-Energie fließt. Dies mündet beispielsweise in die Handteller bzw in die Fingerspitzen.
    Auch dieses Reiki-Energiesystem ist ‚künstlich‘.
    Wie sich diese Einbauten auswirken, bzw wie die „Eingeweihten“, die hier ankommen, sich fühlen, kannst Du auf der Seite „Symptome/Schadensbilder“ nachlesen. Wie es Menschen nach dem Löschen der Einweihung geht liest Du auf der Seite „Erfahrungen mit Reiki / -ausbau „.

 

  • Handelt es sich bei der Reiki-Energie denn nicht um göttliche Energie / kosmische Heilenergie / …, mit der wir sowieso umgehen?
    Jeder Mensch kann die kosmische Energie in sich fließen lassen, mit dieser Energie arbeiten und diese Energie auch auf andere übertragen. Dazu benötigt niemand eine „Einweihung“, sondern lediglich etwas Sensibilität, die er/sie durch Übung erlangen kann.
    Vielleicht mag früher eine besondere Form der Öffnung für feinstoffliche Energie notwendig gewesen sein, heutzutage ist sie es nicht.
    Nähere Infos findest Du auf der Seite „Was ist Reiki“

 

  • Mein Reiki-Meister (oder jemand anders) hat gesagt, dass eine Reiki-Einweihung nicht mehr entfernt werden kann:
    Hier scheinen sich die Reiki-Meister zu widersprechen. Manche sagen, dass Reiki-Einweihungen aus dem feinstofflichen System nicht wieder entfernt werden können, und verweisen darauf, dass etwas Göttliches nicht entfernt werden könne (das ist die gleiche Begründung, aus der heraus früher die Ehescheidung in der katholischen Kirche nicht ermöglicht wurde).
    Aber andere Reiki-Lehrer sagen ganz klar, dass es funktioniert, Reiki-Einweihungen wieder zu löschen – und unsere Erfahrung ist es auch. Die Klienten bestätigen es immer wieder ungefragt sofort nach der Session: ‚Ich fühle mich nun deutlich merkbar ganz anders.‘
    und ich glaube im Zweifelsfall meinen Klienten; frei nach dem Motto „Was wirkt hat Recht“.

 

  • Warum macht ihr das mit dem Löschen der Reiki-Einweihung?
    Da kann ich (Ramos) nur für mich selbst sprechen. Für mich war es sicher aus irgendeinem Grund irgendwann gut, die Reikieinweihung  (vor 25 Jahren) zu bekommen, und es war mit Sicherheit sehr gut, sie wieder zu entfernen. Mein Herz fühlt sich nun viel freier an, meine Liebe kann besser fließen, und ich bin dieses unangenehme Gefühl los.
    Anderen geht es ähnlich (siehe Seite „Erfahrungen mit Reiki / -ausbau „).

 

  • Wie ist das mit den Reiki-Empfängern? Haben die dann auch „Einbauten“?
    Es haben sich schon ab und an Reiki-Empfänger gemeldet, die sich nach einer Behandlung ‚komisch‘ fühlten. ‚Eigentlich‘ bekommen die Empfänger ja keine Einweihung, also keine dauerhaften Einbauten. (Mit „Einbauten“ meine ich den Reiki-Kanal und das Reiki-Energie-system, was in Deinem eigenen Energiesystem installiert wird und sich dann darin als autonomes System ‚festsetzt‘. – Klingt vielleicht ein bischen krass, ist aber die einzige Art, in der ich es beschreiben kann.)
    Es sollte also bei Reiki-Empfangenden, die sich nach einer ’normalen Behandlung‘ schlechter fühlen als vorher, ausreicehen, wenn sie ausgiebig duschen, viel Wasser trinken und sich auch innerlich von dem Kontakt verabschieden.
    Nach der intensiven Lektüre eines von Reiki-Einweihenden geschriebenen Buches bin ich der Meinung, dass sich auch beim Empfangenden tatsächlich schädliche Einflüsse bemerkbar machen können(!), wenn die Einweihung nicht richtig gesetzt wurde. Diese Einflüsse können vom Behandler oder aus dessen Kanal stammen…
    Viel duschen ist sicher eine gute Idee; eine Herzmeditation und das Gewahrwerden Deiner eigenen Liebe ist auch ein Weg um Dich (bzw Dein Energiesystem) zu klären.

 

  • Ich dachte immer, man lernt beim Reiki, wie man die Energie, die eigentlich jeder hat, zu „kanalisieren“ und damit für sich und andere zu „nutzen“?
    Dazu bräuchtest du ja keine Einweihungen. Es sind aber, selbst wenn die Reiki-Lehrer das nicht explizit angeben, Einweihungen zu machen. Gerade wenn ein Lehrer nicht darauf hinweist, dass es Einweihungen gibt, ist meines Erachtens höchste Vorsicht geboten, weil er versucht, Dir etwas ‚anzudrehen‘ und Dich ‚für dumm zu verkaufen‘.
    Ursprünglich war so eine Einweihung mal eine mehrtägige, spirituelle Übung, auf die man sich intensiv vorbereitet hat. Und bevor man zum 2.Grad Reiki zugelassen wurde, war es üblich, ein Jahr zu üben, sich in korrekter Lebensführung zu üben, zu meditieren und vor der Einweihung wurde auch der „Entwicklungsgrad“ des Schülers anhand bestimmter feinstofflicher Phänomene getestet.
    Heute gibt es Reiki-Meister, die die Einweihungen für drei Grade an einem Tag machen – oder eben verschweigen, dass es überhaupt um (dauerhafte) Einweihungen geht. Finger weg, kann ich da nur sagen!

 

  • Ich beschäftige mich schon lange mit Reiki. Es kommt mir so vor, dass Sie Reiki als etwas negatives ansehen und Sie es so erfahren (Resonanzgesetz).
    Ich sehe Reiki nicht per se als etwas negatives an. Mich interessiert allein, dass es Menschen gibt, die damit Probleme haben, und dass es Möglichkeiten gibt, diese Menschen wieder von den Reiki-Einweihungen zu befreien – und damit von ihren Problemen.
    Dass sich durch die Reiki-Einweihung ein ganz wesentlicher Teil des eigenen Erlebens ändert, und dass es total befreiend sein kann, diese Einschränkung wieder loszuwerden, habe ich selbst so erfahren und mit mir viele weiter Menschen.
    Wenn jemand mit Reiki prima Erfahrungen gemacht hat, sich selbst frei und zufrieden fühlt, so habe ich damit kein ‚Problem‘: es sei ihm/ihr gegönnt, wenn das ganz ehrlich wirklich so ist.

 

  • Haben Sie das Gefühl, dass Reiki etwas mit schwarzer Magie zu tun hat? 
    Ich glaube, dass Reiki ursprünglich nichts mit schwarzer Magie zu tun hatte, sondern ein gutgemeinter Weg war, um mit der göttlichen / universellen Heilenergie umzugehen. Die Idee ist ja auch verlockend: einmal kurz eingeweiht, kann der Schüler die reine und gepflegte Energie des Meisters selbst weiterleiten.
    Wann und durch wen da letztlich ‚unangenehme‘ oder auch ’schädliche‘ Energie in das Reiki-System eingespeist wurde kann ich nicht sagen. Vielleicht sind es auch ’nur‘ die ’selbsterfundenen‘ Reiki-Varianten… keine Ahnung. Ich weiß nur, dass es tatsächlich Probleme gibt, die bis ins schwarzmagische reichen.

 

  • Was meinen Sie mit „Seelenanteilen“?
    Seelenanteile sind Aspekte (Teilstücke) unserer Seele, die wir selbst abgespalten haben oder die abgespalten wurden. Da unsere Seele aber immer mit allen ihren Teilen in Verbindung steht, können diese wieder aufgespürt und in die Gegenwart geholt werden. Wenn sie dann – behutsam und aufmerksam – aufgenommen werden, also wieder ins System integriert werden, kann der Empfänger sich einen Teil der Welt wieder neu erschließen, den er vorher abgetrennt hatte (z.B. aufgrund eines früheren „schlechten Erlebnisses).
    Das ganze findet in unserem Zusammenhang nach dem Entfernen der Reiki-Einweihungen statt, damit der Klient sein eigenes Energiesystem wieder komplett mit seiner eigenen(!) Energie füllen kann. Das Zurückholen verlorener Seelenanteile erleichtert ihm dabei diesen Vorgang deutlich.

 

  • Wollt ihr mit dieser Website eigentlich Angst machen?
    Klare Antwort: Nein!
    Wie oben beschrieben entstand diese Website und meine Arbeit in diesem Bereich aus meiner eigenen Erfahrung, wie hilfreich und erlösend es ist, von der Reiki-Einweihung befreit zu sein.
    Ich habe kein Interesse daran, Angst zu verbreiten. Ich befördere lieber den Lebensmut anderer Menschen, indem ich sie auf Möglichkeiten hinweise, die ihnen sonst verborgen blieben.
    Dass es ‚unangenehme‘ Begleiterscheinungen gibt, oder bei zumindest manchen Einweihungen auch echte Probleme auftreten, wurde in der Reiki-Szene lange ignoriert oder schöngeredet. Dann folgte eine Phase, in der gesagt wurde: ja, gibt es, aber das ist doch eigentlich kein Problem, das sind Umstellungsschwierigkeiten, wendet euch an eure Meister. Und nun wird von namhaften Reiki-Meistern verbreitet, es sei gar nicht möglich, die Reiki-Einweihung wieder zu entfernen – wenn es Probleme gäbe, dann solle man halt ordentlich meditieren, oder man habe halt Pech gehabt.
    Ich will, wie gesagt, ein Leben in Freiheit und Selbstverantwortung fördern … und dazu gehört für mich auch, dass die Möglichkeiten bekannt sind, wie man sich von einer Reiki-Einweihung wieder befreien kann.

 

  • Wie kann das denn eigentlich sein, dass empfindsame Menschen Reiki lernen und dann plötzlich nicht mehr empfinden sollen, dass sie von ihrem Herz getrennt sind? 
    Ich kann hier nur die Erfahrung wiedergeben, die ich selbst gemacht habe. Und vielleicht ein erhellendes Zitat einer Frau, die eingeweiht gewesen war.
    Sie schrieb mir nach dem Entfernen der Einweihungen: „Nun, da hast du leider recht, bei den Reikileuten habe ich auch festgestellt das die Herzen da verhärtet sind –  wie ich es bei mir auch am eigenen Leibe erfahren musste… man merkt das irgendwie gar nicht… leider… Licht und Liebe ist der Gruß der Reikianer… und leider nur eine leere Phrase
    Das was mich nur wundert ist, das ich es geschafft habe aus diesem Topf zu entkommen… also ohne Hilfe hätte ich das sicher nicht geschafft.
     „

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.